Innerhalb weniger Jahre haben wir uns von zwei unserer Hunde beim Krematorium Infinitas in Willich verabschieden müssen.

Bestattung von Emma, der französischen Bulldoge

Emma war eine französische Bulldogge und hat dreieinhalb Jahre bei uns gelebt. Sie wurde immer kranker und schweren Herzens beschlossen wir, sie einschläfern zu lassen. An den Tag ihrer Einschläferung erinnere ich mich noch genau: Vollgepumpt mit Schmerzmitteln begrüßte sie den Arzt mit der tödlichen Spritze springend und fröhlich. Der nächste Schritt fiel uns unheimlich schwer. Umso dankbar waren wir dafür, dass Volker und seine Frau Jutta uns dabei halfen, die Bestattung des Hundes vorzubereiten. Wir fanden unsere Emma aufgebahrt mit Kerzen umgeben im Verabschiedungsraum wieder und hatten Ruhe, um gemeinsam die letzten Worte zu ihr zu sprechen.

Nach der Kremation verteilten wir ihre Asche am Herz, der Gedenkstätte des Tierkrematoriums, wo sie gemeinsam mit anderen Tieren ihre letzte Station fand.

Der Verlust einer tiefen Freundschaft: Als Pitu eingeschläfert wird

Zwei Jahre später mussten wir uns wieder bei Infinitas melden. Nach neun Jahren Treue war mein geliebter Windhund Pisu eingeschläfert worden. Pisu war mit Anfang Zwanzig mein erster, eigener Hund. Er hat mich durch so viele Lebensphasen begleitet und ich ihn genauso. Ich rettete ihn aus einer spanischen Tötungsstation. Als Pitu eingeschläfert wurde, ging es mir sehr schlecht. In diesen Tagen war es ein Trost, zu wissen, dass ich mich um ihre Bestattung nicht kümmern muss. Jutta und Volker erledigten alles für uns und erwischten dabei immer den richtigen Ton.

Von Pitu Abschied zu nehmen

Heute trage ich die Asche von Pisu in einer Kette um meinen Hals. Ihre restliche Asche habe ich an den Plätzen verteilt, an denen wir besonders gerne gemeinsam waren: Bei meiner Mutter, im Reitstall und im Park. Für mich war das ein wichtiger Prozess, von Pisu Abschied zu nehmen. Die Trauer ist natürlich trotzdem noch da: Ich vermisse meine Freundin jeden Tag.

(Verfasst von Nadia aus Krefeld)

Sie möchten sich bei Ihrem Tier auf unserer Seite verabschieden, mit anderen Lesern lustige oder bewegende Geschichten zu Ihrem Tier teilen oder über Ihre Erfahrungen mit dem Tierkrematorium Infinitas berichten? Wir freuen uns über Ihren Text und Ihre Fotos unter dem Stichwort „Erinnerung“ an info@tierkrematorium-infinitas.de.